Partner-AGB

1. Allgemein

1.1. Für Vereinbarungen zwischen Spotodo und den Betreibern gelten ausschließlich diese AGB.

1.2. Spotodo behält sich die Änderung seiner AGB vor. Sofern Spotodo einzelne oder mehrere AGB-Klauseln ändern möchte, teilt Spotodo dies dem Betreiber schriftlich mit. Widerspricht der Betreiber den Änderungen nicht binnen 6 Wochen ab Zugang der vorgenannten Kundmachung schriftlich per E-Mail an partner@spotodo.de, so gelten die Änderungen als angenommen.

2. Aufnahme und Freischaltung

2.1. Der Betreiber wird unter Berücksichtigung der geltenden Datenschutzbestimmungen von Spotodo mit seinen jeweils in den Spotodo Adminbereich eingepflegten Preisen, Öffnungszeiten, Informationen und Geodaten (z.B. GPS-Koordinaten) in das Spotodo System aufgenommen.

2.2. Der Betreiber verpflichtet sich, die auf Spotodo angegebenen Preise und Angebote regelmäßig zu kontrollieren und bei Abweichungen diese an Spotodo via Mail an partner@spotodo.de zu melden.

2.3. Spotodo übernimmt keinerlei Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der auf der Spotodo Plattform angegebenen Preise und Zeiten (insbesondere auch Kurszeiten) der Freizeitangebote.

2.4. Preisänderungen, die auf der Plattform abgebildet werden sollen, muss der Betreiber Spotodo mindestens mit 10 Werktagen Vorlauf anzeigen.

2.5. Spotodo behält sich vor, den Namen des Betreibers insbesondere aus technischen Gründen abzukürzen. In beschreibenden Texten ist es dem Betreiber nicht erlaubt, Verweise auf die Telefonnummer oder Webseiten von Dritten einzufügen.

2.6. Die Freischaltung des Profils des Betreibers auf der Spotodo Plattform (das „Spotodo Profil„) erfolgt durch Spotodo, nachdem alle dafür benötigten Angaben des Betreibers vorliegen.

2.7. Erst nach Freischaltung des Spotodo Profils kann Spotodo das Freizeitangebot des Betreibers zur Buchung durch Nutzer freischalten.

3. Rechte und Pflichten im Zusammenhang mit der Angebotserstellung

3.1. Als Anbieter auf dem Freizeitportal von Spotodo sind ausschließlich Unternehmer zugelassen.

3.2. Der Anbieter ist verpflichtet, alle Daten korrekt anzugeben. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angebote von Anbietern übernimmt Spotodo keine Haftung.

3.3. der Betreiber nimmt zur Kenntnis, dass irreführende, unrichtige oder rechtsverletzende Angaben des Betreibers Schadensersatzansprüche nach sich ziehen können.

3.4. Korrigiert/ergänzt der Betreiber trotz Aufforderung durch Spotodo nicht unverzüglich falsche oder irreführende Angaben, ist Spotodo berechtigt, alle unrichtigen/unvollständigen/irreführenden Angaben offline zu schalten.

3.5. Der Anbieter ist für die von ihm eingestellten Dienstleistungsangebote selbst verantwortlich. Kann er eine Leistung, für die der Kunde ein Ticket erworben hat, nicht oder nicht wie versprochen erbringen, ist alleine er zum Ersatz des dem Kunden entstandenen Schadens verpflichtet.

3.6. Der Anbieter ist verpflichtet, eine Kommunikationstechnik vorzuhalten, die es ermöglicht, dass er mindestens einmal pro Tag erreichbar ist (Mail, Telefon, Mobil). Kundenanfragen sind binnen 3 Minuten zu beantworten.

3.7. Der Anbieter ist verpflichtet für die Kunden auf dem Freizeitportal von Spotodo die folgenden Rechtstexte zum Abruf für Kunden bereitzustellen: AGB, Datenschutzerklärung, Widerrufsbelehrung und Stornobedingungen.

3.8. Der Anbieter darf bei seinen Angeboten Kennzeichen- und Urheberrechte Dritter nicht verletzen. Hat der Anbieter eine Rechtsverletzung zu vertreten, so haftet er.

3.9. Im Falle des Ausfalls eines Angebots hat der Anbieter Spotodo telefonisch unverzüglich zu informieren.

3.10. Spotodo darf

  1. Infos, Fotos, Grafiken und Logos des Partner auf der Spotodo Plattform und in Vertriebs/-Marketing Aktionen sowie weiteren Online Maßnahmen (SEO) verwenden

  2. Fotos und Grafiken ggf nachbearbeiten

3.11. Ein Anspruch gegen Spotodo auf Bereitstellung eines Angebots besteht nicht.

4. Buchungen und Stornierungen

4.1. Buchungen werden permanent online auf der Spotodo Plattform durchgeführt und werden dabei entsprechend als „Buchungsanfragen“ an den Betreiber weitergeleitet.

4.2. Buchungen erlangen erst nach Bestätigung durch den Betreiber Gültigkeit.

4.3. Nutzer bezahlen ihr gebuchtes Freizeitangebot direkt beim Betreiber vor Ort in bar oder online über die auf der Spotodo Plattform angegebenen Zahlungsmöglichkeiten über Paypal.

4.4. Jede bestätigte Buchungsanfrage wird vom Betreiber grundsätzlich bis zum Beginn des gebuchten Termins frei gehalten. Bei Nichterscheinen des Nutzers bis zu diesem Zeitpunkt, kann sich der Betreiber mit dem Nutzer in Verbindung setzen.

4.5. Alle über Spotodo getätigten Buchungsanfragen werden dem Betreiber direkt über das Spotodo Partnerterminal oder automatisch per E-Mail mitgeteilt. Der Betreiber garantiert die Erreichbarkeit der dafür angegebenen E-Mail Adresse.

4.6. Hat der Partner das Anbieten von kostenfreie Stornos vertraglich zugestimmt, muss er diese annehmen. Andernfalls muss er die Stornobedingungen im System hinterlegen.

4.7. Der Partner verpflichtet sich, Nutzern die Dienstleistung zu dem zum Buchungszeitpunkt angezeigten Preis anzubieten

4.8. Der Partner Ist dafür verantwortlich, alle Ansprüche aus den eigenen Vereinbarungen mit dem Nutzer unmittelbar gegenüber demselben geltend zu machen. Für die Erfüllung der sich aus den Vereinbarungen zwischen Partner und Nutzer ergebenden Pflichten hat allein der Partner Sorge zu tragen (Barzahlung, weitere Sachen).

4.9. Stornos können nur über Spotodo abgewickelt werden. Hierfür muss der Partner Spotodo kontaktieren und den Sachverhalt erklären.

4.10. Der Partner verpflichtet sich, Buchungen innerhalb von 3 Minute über das von Spotodo zur Verfügung gestellte Buchungsterminal zu beantworten.

5. Abrechnung und Leistungsstörungen

5.1. Der Anbieter darf keine eigene Zahlungsaufforderung an den Kunden richten. Anderes gilt nur, soweit das bezahlte Buchungsticket nur eine Teilleistung umfasst und danach bei Einlösung ein Differenzbetrag vom Kunden an den Anbieter zu zahlen ist.

5.2. Spotodo erhält für die Erbringung der mit dem einzelnen Anbieter vertraglich vereinbarten Leistungen Gebühren, wobei sich deren Höhe nach der jeweils geltenden Preisliste von Spotodo richtet.

5.3. Die Abrechnung der Gebühren von Spotodo gegenüber dem einzelnen Anbieter erfolgt gemäß den folgenden Bestimmungen:

  1. Die Preisgestaltung erfolgt nach den jeweils vertraglich vereinbarten Bestimmungen zwischen dem Partner und Spotodo,

  2. Wird ein Ticket durch einen in der Verantwortlichkeit des Kunden liegenden Grundes nicht eingelöst, ist der Anbieter ist nicht mehr zur Leistung gegenüber des Kundens verpflichtet und der Anbieter darf Spotodo keine Rechnung dafür stellen,

  3. Wird ein Ticket durch einen in der Verantwortlichkeit des Partners liegenden Grundes nicht eingelöst, ist der Anbieter dem Kunden zum Schadensersatz verpflichtet.

5.4. Der Partner hat die Möglichkeit, eine “Blacklist” anzulegen und Nutzer vor Buchungen bei seinem Unternehmen sperren lassen. Hierzu ruft der Partner aktiv bei Spotodo an, schildert das Anliegen und Spotodo prüft die Lage. Sollte der Einwand berechtigt sein, legt Spotodo diesen Nutzer in die Blacklist für diesen Partner an.

6. Garantie des Betreibers und Nutzungsberechtigung

6.1. Der Betreiber verpflichtet sich, auch im Verhältnis zum Nutzer und zu Gunsten des Nutzers die über die Spotodo Plattform getätigten Buchungen zu akzeptieren.

6.2. Der Betreiber gewährleistet dem Nutzer das Freizeitangebot zu den in der Buchung vereinbarten Bedingungen, angegebenen Ausstattungsmerkmalen und Zeiten nutzen zu können.

6.3. Der Betreiber bevollmächtigt Spotodo, für Buchungen von Nutzern Rechnungen im Namen des Betreibers an den Buchenden unter der Angabe des im Spotodo-Verwaltungsbackend eingetragenen Steuersatzes zu erstellen. Der Betreiber ist für den Inhalt der Rechnung, inklusive der darauf ausgewiesenen Umsatzsteuer selbst verantwortlich.

7. Informationspflicht

7.1 Der Betreiber ist verpflichtet, alle für Buchungen zuständigen Mitarbeiter über die bestehende Zusammenarbeit mit Spotodo zu informieren und mit der Nutzung des Spotodo Systems vertraut zu machen.

7.2. Die Informationen des Betreibers auf der Spotodo Plattform sind stets aktuell zu halten. Der Betreiber verpflichtet seine Mitarbeiter, über das Spotodo System erfolgte Buchungen als absolut verbindlich zu behandeln.

7.3. Geplante Umbauten bei laufendem Betrieb des Betreibers sowie Besitzer-, Pächter-, Mieter- oder Eigentümerwechsel oder der Antrag auf Eröffnung des Konkurs-, Insolvenz- oder Vergleichsverfahrens sind Spotodo anzuzeigen.

8. Vertragspartner

8.1. Der Vertrag über das jeweilige Freizeitangebot kommt ausschließlich zwischen dem das Angebot buchenden Nutzer und dem Betreiber zustande.

8.2. Spotodo nimmt in diesem Zusammenhang lediglich die Funktion eines Maklers wahr.

9. Vertragsdauer und Kündigung

9.1. Die Dienstleistung wird auf unbestimmte Zeit abgeschlossen.

9.2. Beide Vertragsparteien sind jederzeit berechtigt das Vertragsverhältnis durch schriftliche Mitteilung an die jeweils andere Vertragspartei unter Einhaltung einer 4 wöchigen Kündigungsfrist zum Monatsletzten zu kündigen.

9.3. Davon unberührt bleibt eine fristlose Kündigung aus wichtigem Gründen: die Verletzung der Pflichten des Partners.

9.4. Der Anbieter oder Spotodo behalten sich das Recht vor, bei entsprechenden Anhaltspunkten für eine nicht ordnungsgemäße Buchung (bspw. Scherzbestellung / Gutscheinmissbrauch / Betrug bei Kreditkartenbezahlung) die Buchung zu jedem Zeitpunkt zu stornieren.

9.5. Im Falle einer Kündigung durch den Betreiber ist dieser verpflichtet, noch alle bis Vertragsablauf über Spotodo durchgeführten oder noch abzuwickelnden Buchungen entsprechend den hier vereinbarten Bedingungen abzuwickeln.

10. Haftung von Spotodo

10.1 Spotodo haftet für allenfalls entstandene Schäden mit Ausnahme von Personenschäden nur insofern, als dass diese von Spotodo vorsätzlich oder zumindest grob fahrlässig herbeigeführt worden sind. Für mittelbare Schäden, (Mangel-) Folgeschäden und entgangenen Gewinn des Nutzers ist jede Haftung von Spotodo ausgeschlossen.

10.2 Spotodo übernimmt keine Haftung für den Fall, dass der Freizeitanbieter Buchungen nicht übernommen hat.

11. Bilder und Informationen des Betreibers und deren Verwendung

11.1 Spotodo ist berechtigt, im Spotodo System und für damit verbundene Marketing-Aktionen, Fotos, Grafiken und Logos des Betreibers kostenfrei zu verwenden.

11.2. Der Betreiber garantiert, dass alle an Spotodo gelieferten Fotos, Grafiken, Logos oder durch den Betreiber heruntergeladenen und über das Spotodo System hochgeladenen Dateien frei von Rechten Dritter sind, die eine uneingeschränkte Nutzung zu den vertraglich vorgesehenen Zwecken durch Spotodo ausschließen oder beschränken. Spotodo ist berechtigt, Fotos, die den Anforderungen von Spotodo nicht entsprechen, zu bearbeiten oder jederzeit zurückweisen

11.3. Der Betreiber ist berechtigt, in seinen Prospekten und sonstigen Publikationen sowie auf seiner Homepage darauf hinzuweisen, dass er Spotodo Mitglied ist. Zu diesem Zweck hat der Betreiber auch Anspruch darauf, dass die dafür vorgesehenen Logos des Betreibers auf der Spotodo Plattform kostenfrei dargestellt werden.

11.4. Spotodo ist berechtigt, die vom Betreiber in Spotodo eingestellten Informationen, insbesondere Angebots- und Betreiber-Namen, Logos und Marken, zu Vertriebs- und Marketingzwecken wie Werbung oder Online-Maßnahmen (Meta-Tags oder Keyword-Advertising) zu nutzen.

11.5. Alle Daten und Informationen, die der Betreiber selbst im Spotodo System eintragen und hinterlegen kann, hat er selbst einzutragen, zu pflegen und zu aktualisieren.

12. Buchungssperre

12.1 Folgende Umstände berechtigen Spotodo zur unmittelbaren Sperrung des Betreibers für alle weiteren Buchungen, und Inrechnungstellung eventuell entstandener Kosten:

  1. Der Betreiber lehnt eine ordnungsgemäß über das Spotodo System durchgeführte Buchung ab,

  2. Bestreiten des Zugangs einer ordnungsgemäß durchgeführten Buchung oder die Verweigerung der Inanspruchnahme des vom Nutzer gebuchten Freizeitangebots, trotz einer nachweislich zugegangenen und ordnungsgemäß durchgeführten Buchung,

  3. Berechnung eines Freizeitangebot an den Nutzer trotz fristgerechter Stornierung,

  4. Nicht fristgerechte Zahlung Spotodos geschuldeter Entgelte durch den Betreiber an Spotodo oder vereinbarter Gebühren oder ungerechtfertigte Kürzung von Rechnungen.

  5. Weitergehende Ansprüche, wie z.B. Schadensersatzansprüche, bleiben unberührt.

12.2 Nach einer Sperre des Betreibers behält sich Spotodo vor, den Betreiber erst dann wieder für Buchungen freizuschalten, wenn alle offenen Forderungen beglichen sind. Bei Second Tier Partnern, die ihr Angebot bei anderen Partnern beziehen müssen,hat Spotodo die Erlaubnis die Kapazitätsanfrage im Namen des Second Tier Partner zu stellen.

13. Zahlung

13.1. Buchungen werden monatlich von Spotodo abgerechnet und Spotodo wird dem Betreiber jeweils zum letzten Werktag des Monats die entsprechenden Entgelte gutschreiben. Diese setzen sich zusammen aus den Buchungseinnahmen abzüglich der vereinbarten Buchungsprovision und der Listungsgebühr. Einwendungen sind Spotodo per E-Mail innerhalb von 7 Tagen ab Rechnungserhalt mitzuteilen. Nach Ablauf dieser Frist gilt die Abrechnung unwiderruflich als genehmigt

13.2. Der Betreiber erklärt sich damit einverstanden, Rechnungen auf elektronischem Weg übermittelt zu bekommen.

13.3. Spotodo darf Rechnungen im Namen der Partner an die User erstellen. Dazu werden die vom Partner eingetragenen Daten verwendet, die dafür notwendig sind.

13.4. Der Partner ist für die bereitgestellten Daten für die Rechnungserstellung verantwortlich.

13.5. Bei Zahlungsverzug des Betreibers gelten die gesetzlichen Verzugszinsen in der für den Betreiber geltenden Höhe. Weiter verpflichtet sich der Betreiber für den Fall des Zahlungsverzugs, Spotodo die entstehenden Mahn- und Inkassokosten, soweit die zur zweckentsprechenden Rechtsverfolgung notwendig sind, zu ersetzen. Die Geltendmachung weitergehender Rechte und Forderungen bleibt davon unberührt.

13.6. .Spotodo ist berechtigt von Nutzern geleistete Onlinezahlungen einzubehalten, wenn Spotodo offene Forderungen gegen einen Betreiber hat. In diesem Fall ergibt sich der Auszahlungsbetrag an den Betreiber aus der Differenz der Onlinezahlungen abzüglich der einbehaltenen Forderungen.

14. Nutzung der Software und Hardware

14.1. Der Partner darf die von Spotodo zur Verfügung gestellte Software und Hardware

  1. nur selber nutzen,

  2. muss sie vor Zugang zu unbefugten schützen,

  3. darf bereitgestellte Hardware nur für die Spotodo-Software nutzen.

15. Datenschutz

15.1. Der Anbieter beachtet die gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz. Die Datenschutzerklärung ist auf der Spotodo Plattform vorzufinden.

16. Gerichtsstand, Rechtswahl

16.1. Gerichtsstand für alle Streitigkeiten im Zusammenhang mit dem Liefergeschäft ist für den Fall, dass der Kunde ein Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist oder zwar Verbraucher ist, aber keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat oder seinen Wohnsitz nach Vertragsschluss ins Ausland verlegt oder der Wohnsitz des Kunden zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht zu ermitteln ist, der Sitz von Spotodo.

16.2. Die Vertragspartner vereinbaren hinsichtlich sämtlicher Rechtsbeziehungen aus diesem Vertragsverhältnis die Anwendung des Rechts der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts, es sei denn, dass dem Verbraucher dadurch der Schutz entzogen würde, der ihm durch die zwingenden Vorschriften des Staates gewährt wird, in dem er seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat. In letzterem Fall gilt das Recht des Staates in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat.

17. Zusatzbestimmung

17.1. Für den Fall, dass eine Bestimmung dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein sollte, wird die Wirksamkeit der anderen Bestimmungen nicht berührt. Dies gilt insbesondere für den bereits geschlossenen Vertrag. An die Stelle der unwirksamen Klausel tritt die gesetzliche Regelung. Anderes gilt nur, wenn in diesem Fall das Festhalten am Vertrag eine unzumutbare Härte für eine Vertragspartei darstellt. Dann ist der Vertrag insgesamt unwirksam.