Entdecke und Buche Freizeitaktivitäten in Hamburg | Spotodo

Warum wir tun was wir tun

Erst einmal wollen wir allen Nutzern und Abonnenten danken, die uns beglückwünscht haben und uns Erfolg gewünscht haben. Nach all der stillen und langwierigen Arbeit ist es für uns als Team eine große Motivation, euer positives Feedback zu erhalten. Wir möchten diesen Blog und unsere anderen Social Media Kanäle nutzen, um euch einen tieferen Einblick in unseren Alltag zu bieten und euch unsere Vision und Mission näher erläutern. Auch wollen wir eure Fragen und Anregungen in diesen Kanälen aufnehmen und euch so stets die Möglichkeit bieten, mit uns in Kontakt zu bleiben. Noch einmal: Vielen vielen Dank für euren Support. Dieser bedeutet uns unendlich viel!

In unserem ersten Blog Eintrag überhaupt wollen wir euch näher erläutern, wie es zu Spotodo kam und warum wir das tun, was wir tun.

Die Vorgeschichte:

Eine ähnliche Idee, wie Spotodo es heute darstellt, bestand bereits seit 2015. Ihren Ursprung hatte die Idee damals in meiner Überzeugung, dass man mit einem Lächeln die Welt heute besser gestalten kann, als sie gestern war. Daher versuchte ich mich – damals noch unter dem Namen “Sponty” –  mit einem guten Programmiererfreund an einer App, die es Freunden ermöglichen sollte, Freizeitverabredungen zu vereinfachen. Wie bei so viele Ideen und trotz der anfänglichen Euphorie legten wir das Projekt aber dann doch relativ schnell auf Eis, da meiner Meinung nach etwas fehlte. Etwas, das “Sponty” von Anfang an zu einem besonderen Projekt machen könnte. Damals konnte ich nicht beschreiben, was fehlte. Ich wusste nur, dass es nicht “Sponty” war, womit ich meinen Beitrag zu dieser Welt beitragen wollte. Das Projekt  “Sponty” hatte damals also schon sein Ende gefunden, bevor es überhaupt richtig angefangen hatte.

Der Start:

Ich lernte beide meiner Mitgründer bei meiner Tätigkeit als Project Manager für einen der größten Medizintechnikfirmen der Welt kennen. Der Grundgedanke, eine Firma zu gründen, die die Welt durch Lächeln heute besser macht, als sie gestern war, hatte mich nie verlassen. Durch diesen Drang entwickelte sich über die Jahre eine Unternehmensidee, die es ermöglicht, dieser Welt seinen positiven Stempel mitzugeben, die aber gleichzeitig den Aufbau eines profitablen und nachhaltigen Unternehmens ermöglicht. Diese Kombination aus meinem „Warum“ und dem Geschäftsmodell erzählte ich meinem ersten Mitgründer – Julian Winterhoff. Er sprang begeistert auf und meinte, die Idee sei zu gut, um sie “liegen zu lassen”. Auf diese kleine Geschichte, die ich Julian erzählt hatte, folgten endlose Sessions im Keller und viele schlaflose Nächte.

Das Logo – Der Schmetterling:

Der Schmetterling in unserem Logo steht sinnbildlich für den Butterfly Effect. Der Spotodo Butterfly Effect sagt aus, dass bereits ein Lächeln sehr viel Positives auslösen kann. Viele glauben, dass man sehr viel bewegen muss, damit etwas Gutes angestoßen werden kann. Dem stimmen wir nicht zu. Wir glauben daran, dass bereits kleine positive Handlungen genügen, um die Welt besser zu gestalten.

Unser Slogan – #livetomakeitbetter:

Deshalb haben wir es zu unserer Hauptaufgabe gemacht, jederzeit ein vorbildliches Verhalten aufzuzeigen. Wir wissen, dass niemand perfekt ist. Aber das muss man auch nicht sein. Man muss nur gewillt sein, seine Schwächen zu erkennen und an diesen zu arbeiten und mit seinen Stärken denen helfen, die nicht diese Möglichkeiten haben. Live to make it better bedeutet für uns, dass jeder dazu leben sollte, seinen positiven Beitrag zu dieser Welt beizutragen, egal wie groß oder klein dieser letztendlich ausfällt. Dabei hat jeder für sich sein eigenes Vorhaben, welches er vorantreiben möchte. Für den Einen ist es die Kinderarmut, für den anderen die Umwelt und für wieder andere ist es der Tierschutz. Wir können nicht wissen, was jedem Individuum wichtig ist. Was wir aber wissen, ist dass jeder seinen positiven Beitrag dazu leisten kann. Deshalb fragen wir dich, unter dem Slogan #livetomakeitbetter, was ist dein IT? Was willst du besser machen?

Unser IT – Warum wir tun, was wir tun:

Für uns als Unternehmen ist es eine Herzensangelegenheit, mit unserer täglichen Arbeit Kinder in Krisengebieten zu unterstützen, denen man bereits mit kleinen Impulsen immense Hilfe bereitstellt. Wir übernehmen deshalb für jeden Partner, der mit uns zusammenarbeitet, eine Patenschaft für ein Kind aus einer Krisenregion in Asien, Afrika oder Südamerika. Zu wissen, dass man Kindern in Not helfen kann, indem man mit unserer Spotodo Plattform Freunde zusammenbringt und eine tolle Zeit zusammen verbringt, erfüllt uns mit Stolz und ist unser Antrieb, jeden Morgen aufzustehen.

 

Share this post